Markilux 8000 Bogen

Markise „Markilux 8000“ mit Bogen – Behaglichkeit in sanftem Schwung!

Ob schlichter „Oberflächenknick“ oder hochwertige Senkrechtbeschattung geschwungener Flächen: Wie auch immer die Lichtgestaltung im Wintergarten beschaffen sein soll – die „Markilux 8000“ mit Bogen macht es möglich!

Wintergartenmarkise Markilux 8000 BogenKonstruktion und Gestaltung

Grundsätzlich bietet die „Markilux 8000“ mit Bogen alle Vorzüge, die auch die „Markilux 8000“ auszeichnen. Darüber hinaus wird das Tuch der „Markilux“ mit Bogen durch Leitrollen über den praktischen Bogen geführt. Bis zu einem Bogenverlauf von 30 Grad wird dabei nur ein einziges Tuchleitrohr benötigt. Von 31 bis 60 Grad sind zwei Tuchleitrohre erforderlich. Und von 61 bis 85 Grad müssen drei Tuchleitrohre verwendet werden.

Die Führungsschienen können bei diesem Modell bis zu einem Maß von 100 Zentimetern über die Beschattungskante überstehen. Der maximale Ausfall dieser Markise liegt bei 700 Zentimetern.

Tuchauswahl

Für die „Markilux 8000“ mit Bogen können sowohl die bewährten Markilux-Acryltücher als auch Tücher aus „sunsilk snc“ verwendet werden. Besonders zu empfehlen ist überdies das licht- und luftdurchlässige Material Perfotex, das in einer speziellen Loch-Webtechnik hergestellt wird.

Ausfahrlänge

Der maximale Ausfall beträgt 700 cm. Die Führungsschienen können bis zu 100 cm über die Beschattungskante überstehen.

Antrieb

Dieses Modell ist serienmäßig mit einem Elektromotor ausgestattet. Besteht die Markise aus mehreren Markisen-Feldern, sind gegebenenfalls mehrere Motoren notwendig, die getrennt gesteuert werden.

Mechanik

Die besonders hohe Tuchspannung wird bei dieser Markise durch optimierte, unabhängig voneinander arbeitende Gasdruckelemente bewirkt. Der Durchhang von Profil und Tuch wird zudem durch ein extrastabil konzipiertes Ausfallrohr minimiert.

Besonderheiten

Feuchtigkeit kann das Eigengewicht des Markisentuches deutlich erhöhen, wodurch ein Durchhängen des Materials möglich ist. Größere Anlagen sind aus diesem Grunde mit einem Tuchstützrohr ausgestattet. Eine Verwendung dieses Tuchstützrohres wird auch bei flacher Neigung der Markise empfohlen.