Tore – Welche Vor- und Nachteile bieten die verschiedenen Varianten?

Rolltore

Ein Rolltor besteht grundsätzlich aus dem Rolltorpanzer, den Führungsschienen, den Konsolen und einem Antrieb. Auch eine Welle und eine Abrollsicherung sind an jedem Rolltor vorhanden. Eine Unterscheidung wird nach der Art vorgenommen, in der der Panzer beim Öffnen der Rolltore die Öffnung frei gibt. Eine zweite Differenzierung wird beim Rolltor nach dem Aufbau des Panzers vorgenommen.

Was bietet ein Sektionaltor?

Das Sektionaltor weist die Besonderheit auf, dass der Panzer nicht aus schmalen Lamellen besteht, die sich auf einer Welle aufwickeln lassen. Der Panzer besteht aus breiten Abschnitten. Wie viele das im Einzelfall sind, hängt vom Hersteller und den Anforderungen ab, die der künftige Nutzer daran stellt. Der Vorteil bei einem Sektionaltor besteht beispielsweise darin, dass eine Schlupftür mit integriert werden kann, die sicher stellt, dass der dahinter liegende Raum auch ohne die Öffnung der kompletten Rolltore betreten und verlassen werden kann. Diese Variante der Rolltore wird vor allem bei Werkstätten mit regelmäßigem Kundenverkehr besonders gern gewählt. Der Nachteil findet sich darin, dass ein Sektionaltor Platz im Deckenbereich des dahinter liegenden Raums benötigt. Deshalb wird es auch häufig als Deckenlauftor bezeichnet.

Aluminiumrolltor

Die Besonderheiten beim Aluminiumrolltor Die Bezeichnung beim Aluminiumrolltor wird von Material hergeleitet, das für die Herstellung des Panzers verwendet wird. Der große Vorteil beim Aluminiumrolltor ist, dass es besonders leicht ist. Die notwendige Stabilität und einbruchshemmende Wirkung wird durch die Gestaltung der Profile der einzelnen Lamellen des Panzers hergestellt. Durch besondere Legierungen erweist sich das Aluminiumrolltor als witterungsbeständig, rostfrei und wenig pflegeintensiv. Es kann in der Naturfarbe von Aluminium geliefert oder mit diversen Pulverlackierungen versehen werden. Letzteres hat den Vorteil, dass es von der Optik her gut an die umgebende Fassade angepasst werden kann.

Die Differenzierung zwischen Seitenlauftor und Deckenlauftor

Das Deckenlauftor und das Seitenlauftor unterscheiden sich durch die Richtung voneinander, in die beim Öffnen der Panzer verschwindet. Beim Seitenlauftor schiebt sich der Panzer an einer Seitenwand entlang, so dass dort Stellfläche verloren geht bzw. beim Aufstellen von Inventar ein gewisser Abstand zur Wand beachtet werden muss. Beim Deckenlauftor befinden sich die Laufschienen für den Panzer an der Decke. Das kann dort hinderlich sein, wo beispielsweise in Werkstätten parallel Liftanlagen mit Deckenlaufschienen vorhanden sind. Diese lassen sich dann bei geöffnetem Rolltor nicht mehr verwenden.